Sehenswürdige Baustellen

August 2014
Wir greifen in Esfahan und Shiraz an jeder Strassenecke reflexartig zur Kamera, um diesen Palast, jene Moschee und die andere Karawanserei zu fotografieren. Jeder Bau ist noch entzückender, architektonisch noch ein wenig aussergewöhnlicher und noch schöner als der Vorherige. Vor so viel Pracht und Schönheit haben wir kapituliert und uns entschieden, die sehenswürdigsten Baustellen zu präsentieren.

 
Masjed-e Nasir-al-Molk, Shiraz
image

 
Die Gebetsteppiche sind eingerollt und die Masjed-e Shah in Esfahan wird einer Rundum-Erneuerung unterzogen.
image

image

image

image

image

 
Die Holzkonstruktion des Vordachs des Kakh-e Ali Qapu Palasts von Shah Abbas I ist ein wenig in die Jahre gekommen und braucht Unterstützung. Kein Wunder, der Palast mit dem besten Blick auf den Polo-Platz stammt aus dem 16. Jahrhundert.
Böse Zungen behaupten, dass inzwischen selbst das unterstützende Gerüst antik sei, weil die UNESCO-Gelder zur Restauration des Terrassen-Daches verschlungene Wege nähmen.

image

 
Anstatt mit Polo vergnügen sich die Esfahani heute mit Wasserspielen. Dahinter die bezaubernde Masjed-e Sheikh Lotfollah.
image

 
Madraseh-ye Chahar Bagh, Esfahan
image

 
Und aus Persepolis machte bereits Alexander der Grosse eine Baugrube.
image
 



3 Antworten zu “Sehenswürdige Baustellen”

  1. nino sagt:

    . . . diese Mosaike! Etwas, das es bei uns so nicht gibt, mega schön!

  2. Ueli Hirt sagt:

    Da wird es mir warm ums Herz. Habe viele gute Erinnerungen an Isfahan und bin gespannt auf eure Detailberichte nach Rückkehr, insbesondere würde mich interessieren, ob man easy mit einem Wohnmobil rumdüsen kann, bzw. ob man vor Ort welche mieten kann. So schön!

  3. nino sagt:

    . . . eine spannende Idee, das vollkommen Schöne mit dem ‚Kaputten‘ zu konfrontieren und so noch einmal zu verstärken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.