Einsam durchs Gelobte Land

IMG_2825.JPG

August 2014
Es war dieser Blick ins Gelobte Land, der Moses ums Leben brachte. Was er wegen seiner schicksalhaften Prophezeihung nicht mehr sah, zeigen wir hier:

Wunderbar karge Passfahrten durch die Wadis von Jordanien…
image

image

image

…und schwerelos schwebende Menschen im Toten Meer.
image

image

Diese und ungleich beeindruckendere Sehenswürdigkeiten in Jordanien erleben wir nahezu ohne andere Touristen. Nach dem Arabischen Frühling sorgt aktuell die Nähe zu den Kriegsgebieten im Irak, in Syrien und bis vor kurzem in Palästina zu rekordtiefen Touristenzahlen.
IMG_2839.JPG

Während zu den besten Zeiten täglich bis zu 5000 Besucher das Weltwunder Petra besichtigten, teilten wir die versteckte Ruinen-Stadt mit knapp 200 anderen Besuchern.

image

image

Auf dem Weg zu Top of the World begleiteten uns immerhin Bedouinen auf Eseln, Hunde und blaue Echsen.

image

image

image

Oben beim Monastery angekommen.
image

image

Einsamer Sonnenuntergang über Petra.
image



Eine Antwort zu “Einsam durchs Gelobte Land”

  1. nino sagt:

    Wunderschöne, spannende Bilder – herzlichen Dank. Und wie ich mich freue, dass ihr mir immer noch munter entgegen lacht, zweisam aus der einsamen weiten Wüste mit den doch erstaunlich überraschenden Raritäten. – Und so eine blauköpfige Eidechse möchte ich im Garten haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.